MINSUB HONG

Tenor

Minsub Hong stammt aus Südkorea. Seine musikalische Ausbildung begann er mit einem Bachelor-Studiengang an der Hanyang Universität Seoul, bei Prof. Young-Jo Shin und führte seine Studien an der National University bei Sangho Choi fort. Im Anschluss reiste er nach Deutschland, um an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Peter Maus weiter zu studieren. Sein Meisterexamen im Fach Alte Musik hat er bei Gundula Anders an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig absolviert.

Minsub Hong besuchte Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Rocky Chung sowie Intepretationsklassen bei Prof. Axel Bauni und Prof. Eric Schneider.

Konzerte gab und gibt er als Solist mit René Jacobs, Ivan Fischer und Masaaki Suzuki. Auf Festivals wie dem Bachfest Leipzig, dem Heinlich Schütz Musikfest und dem Kurt Weil Fest war er zu Gast.

Eine Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Konzerthausorchester Berlin, dem Freiburger Barockorchester und der Capella de la Torre.

Er war Mitglied des Collegium Vocale Seoul und der Bach Solisten Seoul und arbeitete für den Rundfunkchor Berlin sowie für den MDR Rundfunkchor in Leipzig. Seit 2014 ist Minsub Hong festes Mitglied des RIAS Kammerchores.