PROGRAMM

c

Eröffnungskonzert

Sonntag, 26. August | 16 Uhr

sehen. hören. erleben.

programm_engel

Programm

sehen. hören. erleben.

So 26.08.2018 | 16 Uhr
Innenhof Kloster Roggenburg – Open Air
bei schlechtem Wetter: Klosterkirche

16 Uhr
Komponist gesucht!
Vivaldis Jahreszeiten mal anders – oder doch Chédeville, Bach oder Reincken?
Nicolas Chédeville
Original von Antonio Vivaldi
Concerto „Le Printems“
Nicolas Chédeville
herausgegeben von Nicolas Chédeville als „Il Pastor Fido“ unter Antonio Vivaldis Namen
Sonata Sesta
Johann Adam Reincken
wurde Michelangelo Rossi, Henry Purcell, Robert King, Johann Sebastian Bach, Johann Pachelbel und Wilhelm Hieronymus Pachelbel zugeschrieben
Toccata in A-Dur
Pierre Prowo
George Philipp Telemann zugeschrieben
Trio Sonata in D-moll
Johann Sebastian Bach
eventuell Carl Philipp Emanuel Bach oder J.S. Bach und C.P.E. Bach zusammen?
Sonata in Es-Dur
Nicolas Chédeville
Original von Antonio Vivaldi
Concerto „Les Plaisirs de l’Été“
Ort
Innenhof Kloster Roggenburg – Open Air
Künstler:
Stefan Temmingh, Blockflöte
The Gentleman´s Band
Péter Barczi, Violine
Domen Marinčič, Violoncello
Tobie Miller, Drehleier
Axel Wolf, Laute
Wiebke Weidanz, Cembalo

„Manchmal ist der Ursprung eines Werkes nicht hundertprozentig klar: Der eine Komponist bearbeitet das Stück eines anderen, ein weiterer publiziert eine Komposition unter dem Namen eines Kollegen, Vater und Sohn arbeiteten vermutlich zusammen an einem Werk. In diesem Programm sind wir auf die Suche nach Werken mit nicht ganz klarem oder dubiosem Ursprung gegangen.“
Stefan Temmingh

Tickets
Einheitskategorie
Abendkasse: 27,-
Vorverkauf: 25,- €
Ermäßigt: 23,- €
Förderverein: 23,- €

Vorverkaufsstellen
Klosterladen Roggenburg
Klosterstraße 1
89297 Roggenburg
Öffnungszeiten:
Mo – Sa: 10 bis 18 Uhr
Sonn- und Feiertag: 11 bis 18 Uhr
Musikhaus Förg / Memmingen
Obere Bachgasse
87700 Memmingen
Tel. 08331 53 73
Mo – Fr: 9 bis 12.30 / 14 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 13 Uhr
Reisser Musik / Ulm
Frauenstrasse 22
89073 Ulm
Tel. 0731 153 645
Mo – Fr: 9.30 bis 18.30 Uhr
Sa: 9.30 bis 14 Uhr

Abendkasse
Die Abendkasse öffnet 45 Minuten vor Konzertbeginn.
Ermäßigungen
Gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises gelten Ermäßigungen für:
– Schüler und Studierende (bis 27 Jahre)
– Freiwilligendienstleistende
– Schwerbehinderte
– Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt.
Die Klosterkirche Roggenburg ist barrierefrei zu erreichen.
Witterung
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Klosterkirche statt.
Anfahrt:
Klosterkirche Roggenburg
Klosterstraße 5
89297 Roggenburg
Deutschland
Google Maps

Nachtaktiv

Freitag, 31. August 2018 | 19 & 20.45 Uhr

begegnen. erleben. gestalten.

programm_engel

Programm

begegnen. erleben. gestalten.

Fr 31.08.2018 | 19 & 20.45 Uhr
Klosterkirche – Refektorium

19 Uhr
Lesung und Improvisation
Fjodor Dostojewski
Der Großinquisitor
Mit Musik für Cembalo und Truhenorgel
Ort
Chorraum der Klosterkirche
Künstler:
Kay Metzger, Rezitation
Sebastian Bartmann, Improvisation

An mehreren Instrumenten gleichzeitig spielen?
Der Interpret und Komponist Sebastian Bartmann schafft für den Abend eine faszinierende Verbindung der improvisierten Musik zum Text und spielt dazu gleichzeitig auf Cembalo und Truhenorgel. In seiner Musik tauchen Frescobaldi-Zitate auf und geben dem Schauplatz aus Dostojevski’s Werk, gelesen von Kay Metzger, den venezianischen und nahezu zeitgleichen Bezug. Die Aktualität des Textes wird durch dezente elektronische Klangfarben untermauert, die den Gesamtklang zu einem funkelnden Kaleidoskop auffächern.

20.45 Uhr
Moment mal – das kenn ich doch?!
Plagiat, Zitat, Parodie: Intertextualität in der Musik der frühen Neuzeit.
Ort
Refektorium
Künstler:
Capella de la Torre
Margaret Hunter, Sopran
Birgit Bahr, Pommer und Flöte
Tural Ismayilov, Posaune
Regina Hahnke, Bassdulzian
Johannes Vogt, Theorbe
Martina Fiedler, Orgel
Peter A. Bauer, Percussion
Katharina Bäuml, Schalmei und Leitung

„Plagiat“, Zitat, Parodie: Intertextualität in der Musik der frühen Neuzeit „Ich habe immer versucht, in meiner eigenen Arbeit denjenigen meine Achtung zu erweisen, von denen ich mich angezogen fühlte, gewissermaßen den Hut zu lüften vor ihnen, indem ich ein schönes Bild oder ein paar besondere Worte von ihnen entlehnte […]“,
so begründet der Dichter W. G. Sebald den vielfältigen Einsatz von Zitaten verschiedener Schriftsteller in seinem eigenen Werk.
Ähnliches lässt sich auch im Bereich der Musik beobachten. Besonders im Mittelalter und der frühen Neuzeit haben wir es mit einer heute kaum mehr vorstellbaren gegenseitigen Durchdringung der Lebensbereiche zu tun: Geistliches und Weltliches sind so eng verbunden, dass eine Trennlinie kaum zu ziehen ist: Das Profane ist geheiligt, und das Kirchliche von vielerlei höchst weltlichen Einflüssen bestimmt.
So konnten die Melodien von Liedern auch mit höchst frivolen Texten als Grundlage geistlicher Kompositionen bis hin zu ganzen Messordinarien dienen.3 Ohnehin war mit dem Hohelied Salomonis, dem Canticum Canticorum, ein Konvolut weltlicher Liebeslyrik im Alten Testament verankert, das vielfach geistlich interpretiert wurde.
Da lag es nahe, auch andere beliebte, eindeutig weltliche Melodien durch die „geistliche Kontrafaktur“, die Unterlegung eines geistlichen Textes, in die kirchliche Sphäre zu überführen.
Doch auch bloße Melodien oder Melodiefragmente dienten, von Komponisten gehört und geschätzt, zu deren Inspiration und wurden auch noch in späteren Epochen in eigene Werke übernommen. Ein prominentes Beispiel hierfür ist das sizilianische traditionelle, wohl aus dem Hochmittelalter stammende Weihnachtslied Quando nascette ninno, das in Georg Friedrich Händels Messiah als der bekannte Ohrwurm He shall feed His flock, aufscheint.
Das Konzert der Capella de la Torre demonstriert die unterschiedlichen Formen des „Plagiats“, des Zitates oder allgemeiner gesprochen der Intertextualität in der Musik der frühen Neuzeit an einer Vielzahl von Beispielen.

Tickets
Einzelticket pro Konzert
Abendkasse: 23,- €
Vorverkauf: 21,- €
Ermäßigt: 19,- €
Fördervereinsmitglieder: 16,- €
Kombiticket für alle Konzerte
Abendkasse: 38,- €
Vorverkauf: 36,- €
Ermäßigt: 34,- €
Fördervereinsmitglieder: 30,- €

Freie Platzwahl an den Konzertorten.

Vorverkaufsstellen
Klosterladen Roggenburg
Klosterstraße 1
89297 Roggenburg
Öffnungszeiten:
Mo – Sa: 10 bis 18 Uhr
Sonn- und Feiertag: 11 bis 18 Uhr
Musikhaus Förg / Memmingen
Obere Bachgasse
87700 Memmingen
Tel. 08331 53 73
Mo – Fr: 9 bis 12.30 / 14 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 13 Uhr
Reisser Musik / Ulm
Frauenstrasse 22
89073 Ulm
Tel. 0731 153 645
Mo – Fr: 9.30 bis 18.30 Uhr
Sa: 9.30 bis 14 Uhr

Abendkasse
Die Abendkasse öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn.
Ermäßigungen
Gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises gelten Ermäßigungen für:
– Schüler und Studierende (bis 27 Jahre)
– Freiwilligendienstleistende
– Schwerbehinderte
– Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt.
Anfahrt:
Klosterkirche Roggenburg
Klosterstraße 5
89297 Roggenburg
Deutschland
Google Maps

Abschlusskonzert

Sonntag, 02. September | 16 Uhr

erleben. genießen. feiern.

programm_engel

Programm

erleben. genießen. feiern.

So 02.09.2018 | 16 Uhr
Klosterkirche Roggenburg

16 Uhr
Pasticcio
Ein Oratorium

Mit Werken von Bach, Händel, Telemann u.a.
Ort
Klosterkirche Roggenburg
Künstler:
DIADEMUS vocalisten
Händelfestspielorchester Halle
Benno Schachtner, Leitung

Als Pendant zu Chédevilles Arrangement von Vivaldis Jahreszeiten in einer Fassung für Blockflöte und Drehleier beim Eröffnungskonzert, entführen wir Sie beim Abschlusskonzert auf eine neu arrangierte Reise durchs Kirchenjahr mit den Barockstars des 17./18. Jahrhunderts. Die menschliche „Seele“ begibt sich auf die Suche nach Gott, ihrem Bräutigam, um mit ihm das himmlische Festmahl zu feiern. Wird es ihr gelingen? Von der Ankunft des Messias bis hin zur Himmelfahrt erleben wir Highlights der Barockmusik eingebettet in ein festliches Oratorium mit Werken von J.S.Bach, G.F.Händel, G.Ph.Telemann u.a.

Vorverkaufsstellen
Klosterladen Roggenburg
Klosterstraße 1
89297 Roggenburg
Öffnungszeiten:
Mo – Sa: 10 bis 18 Uhr
Sonn- und Feiertag: 11 bis 18 Uhr
Musikhaus Förg / Memmingen
Obere Bachgasse
87700 Memmingen
Tel. 08331 53 73
Mo – Fr: 9 bis 12.30 / 14 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 13 Uhr
Reisser Musik / Ulm
Frauenstrasse 22
89073 Ulm
Tel. 0731 153 645
Mo – Fr: 9.30 bis 18.30 Uhr
Sa: 9.30 bis 14 Uhr

Abendkasse
Die Abendkasse öffnet 45 Minuten vor Konzertbeginn.
Ermäßigungen
Gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises gelten Ermäßigungen für:
– Schüler und Studierende (bis 27 Jahre)
– Freiwilligendienstleistende
– Schwerbehinderte
– Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt.
Die Klosterkirche Roggenburg ist barrierefrei zu erreichen.
Anfahrt:
Klosterkirche Roggenburg
Klosterstraße 5
89297 Roggenburg
Deutschland
Google Maps

Meisterkurs Gesang

27. – 30. August

Programm

27. – 30.08.2018
Kloster und Bildungszentrum Roggenburg

Internationaler Meisterkurs für Gesang

Prof. Werner Güra
Das deutsche Lied in der Romantik
& Rezitative und Arien bei J.S. Bach

Weitere Infos finden Sie hier.

Meisterkurs-Konzert

Donnerstag, 30. August | 20 Uhr

Programm

Do 30.08.2018 | 20 Uhr
Bibliothek

20 Uhr
Die TeilnehmerInnen des internationalen Meisterkurses für Gesang stellen sich dem Festivalpublikum und zeigen ihr Können.
Die genaue Programmfolge wird am Konzertabend bekannt gegeben.
Ort
Bibliothek

Vorverkaufsstellen
Klosterladen Roggenburg
Klosterstraße 1
89297 Roggenburg
Öffnungszeiten:
Mo – Sa: 10 bis 18 Uhr
Sonn- und Feiertag: 11 bis 18 Uhr
Musikhaus Förg / Memmingen
Obere Bachgasse
87700 Memmingen
Tel. 08331 53 73
Mo – Fr: 9 bis 12.30 / 14 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 13 Uhr
Reisser Musik / Ulm
Frauenstrasse 22
89073 Ulm
Tel. 0731 153 645
Mo – Fr: 9.30 bis 18.30 Uhr
Sa: 9.30 bis 14 Uhr

Abendkasse
Die Abendkasse öffnet 30 Minuten vor Konzertbeginn.
Ermäßigungen
Gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises gelten Ermäßigungen für:
– Schüler und Studierende (bis 27 Jahre)
– Freiwilligendienstleistende
– Schwerbehinderte
– Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt.
Die Bibliothek ist barrierefrei zu erreichen.
Anfahrt:
Klosterkirche Roggenburg
Klosterstraße 5
89297 Roggenburg
Deutschland
Google Maps